Tigger

Tigger war von 2008 bis 2011 das Voltigierpony für die kleinen Voltigierer und mit ihnen auf Turnieren hoch erfolgreich. In Schritt- und Kostümwettbewerben hat er zahlreiche Siege und vordere Platzierungen geholt und dabei vor allem immer wieder mit seiner unerschütterlichen Gelassenheit gegenüber allen äußeren Einflüssen beeindruckt. Egal ob in der Halle getobt und getrampelt wurde oder Bauchtänzer mit Münzgürteln oder wilde Raubtiere auf ihm geturnt haben, er war immer absolut zuverlässig und auch sonst für jeden Spaß zu haben. Kein Ball, kein Podest oder Plastikplane war vor ihm sicher, alles hat er erkundet.

Da er bei uns die Abwechslung aber nicht bekommen konnte und die Voltigierer ihm immer viel zu schnell über den Kopf gewachsen sind, steht er jetzt in der Nähe von Aachen und wird dort als Therapiepony viele Kinder glücklich machen.

Er ist bereits auf der Titelseite von http://www.pferde-staerken-online.de/index.html zu sehen.

Airon

Airon kam 2008 als 4jähriger auf den Hof und entwickelte sich bis 2011 zu einem zuverlässigen Reit- und Voltigierpferd. 

Er lief bei uns für eine Schritt-Gruppe, mit der er 2010 das erste Mal auf einem Turnier war. Dabei hat er sich von seiner besten Seite gezeigt und total cool seine Runden gedreht auch wenn neben der Halle gerade der Rettungshubschrauber startete. Im Training wurde er auch für eine A-Gruppe eingesetzt.

Ursprünglich war er als Ersatz für Reckahn gedacht, da nicht sicher war, ob der die nötige Toleranz entwickeln würde, um in A zu bestehen. Nun hatte sich Reckahn besser entwickelt als wir zu hoffen gewagt haben und nach den ersten Starts war klar, ein „Ersatzpferd für A“ würde nicht reichen. Dazu kam, dass Airon eine anhaltende Abneigung gegen Hänger hat und nur auf dem LKW zu transportieren ist, was für Turnierteilnahmen natürlich alles andere als einfach ist.

Airon wurde 2011 an eine Voltigiererin verkauft, die noch bis Frühjahr 2012 mit ihm auf dem Hof stand und jetzt leider wieder in ihre alte Heimat gezogen ist.